Durchblick durch den Förderdschungel

Es gibt europaweit mehr als 3500 verschiedene Förderprogramme. Wie soll man da den Durchblick durch den Förderdschungel bekommen, wo soll man anfangen, wo soll man aufhören? Die Förderlandschaft ist und bleibt wirklich ein Dschungel für alle, die sich nicht regelmäßig intensiv damit beschäftigen. Auch ich habe 5 Jahre gebraucht, bis ich mich einigermaßen sicher durch dieses Dickicht bewegen konnte.

Wie soll man da von einem Unternehmer, dessen Kerngeschäft wirklich ganz andere Dinge sind, verlangen, sich durchzufinden?

Durchblick durch den Förderdschungel

Ich sage: gar nicht, dafür gibt es Fachleute so wie mich. Es wäre völlig unökonomisch, wenn unsere Unternehmer sich tage- und nächtelang durch die Programme mit ihren Richtlinien kämpfen würden, und am Ende doch nicht sicher wären an der richtigen Ecke gesucht zu haben.

Machen wir es so: Ich stelle Ihnen in unregelmäßigen Abständen wichtige und zentrale Förderprogramme vor, und ansonsten fragen Sie einfach mich, welches das am besten geeignete Förderprogramm für Ihr Vorhaben ist.

Gemeinsam kriegen wir das hin!

Beginnen möchte ich mit einem Programm, das jeder kennen sollte, der gewerblich oder freiberuflich selbständig und schon mindestens 5 Jahre am Markt ist.
Ja, ich beginne bewusst nicht mit einem Programm für Start Ups, sondern mit einem Programm, das sich an etablierte Unternehmen wendet. Um die kümmern sich nämlich zu wenige.

Fördermittel für etablierte Unternehmen

Nennen wir es ruhig ein BASISPROGRAMM, denn es kommt häufig zum Einsatz, wenn ein Unternehmen für eine Investition eine Finanzierung braucht, die mindestens 5, in der Regel 10 und in Ausnahmefällen auch 20 Jahre läuft. Auch Betriebsmittel werden finanziert. Betriebsmittel sind z.B. Mieten, Marketing, Personalkosten und Kosten für den laufenden Betrieb wie Telefonkosten pp., sowie liquide Mittel, etwa eine Liquiditätsreserve für unvorhergesehene Ausgaben.
Auch Investitionen im Ausland werden finanziert!

Basisprogramm Unternehmerkredit

Nun habe ich Sie aber lange genug auf die Folter gespannt:
Ich spreche vom KFW-UNTERNEHMERKREDIT. Bestimmt hat der eine oder andere schon davon gehört.

Die Zinskonditionen für diesen Kredit sind niedrig, insbesondere, wenn Sie ein KMU, also Kleines oder Mittleres Unternehmen führen. Das dürfte auf viele von Ihnen zutreffen. Die Spanne liegt zwischen ca.1% effektivem Jahreszins und ca. 7,5 %.

Der Einsatz von Eigenkapital für die Finanzierung ist zwar formal nicht zwingend, aber 10 bis 20% eigene Mittel erleichtern, vorsichtig gesprochen, die Argumentation schon sehr.

Und wie immer: Der Antrag muss VOR der geplanten Investition erfolgen, eine Nachfinanzierung bereits getätigter Investitionen ist definitiv ausgeschlossen!

Bei der Prüfungen, ob der Unternehmerkredit ein Lichtblick für Sie ist im Förderdschungel, und bei der Beantragung unterstütze ich Sie gerne. Vielleicht finden wir ja gemeinsam auch weitere Programme, die auf Ihr Projekt passen! Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *