Für jeden Topf den passenden Deckel

Immer wieder bekommen ich in Gesprächen zu hören: „Mir stehen ja keine Fördermittel zu, ich habe doch kein Gewerbe angemeldet.“ Das ist falsch! Fördermittel gibt es für alle Rechtsformen, nur nicht jeder hat Zugang zu allen Förderprogrammen. Das ist aber auch gar nicht nötig. Es gibt für jeden Topf den passenden Deckel, oder anders ausgedrückt: Für jede Organisationsform gibt es Fördermittel, die genau auf sie zugeschnitten sind. Und das ist gut so!

Fördermittel auch für Freiberufler

Beginnen wir mit den Freiberuflern, unter denen das Vorurteil, sie wären nicht förderfähig, besonders weit verbreitet ist. Ich kann Ihnen versichern: Die allermeisten Programme, die für gewerbliche Unternehmen zugänglich sind, stehen auch Freiberuflern, wie etwa Ärzten, Anwälten oder Künstlern offen. Denken wir nur an den KfW-Unternehmerkredit, oder die in den jeweiligen Bundesländern daran orientierten Programme. Dort gibt es keine Beschränkung auf gewerbliche Unternehmen. Dies gilt sowohl für etablierte, wie auch zu gründenden Unternehmen. Und übrigens: Ob es sich um eine Kapitalgesellschaft (etwa eine GmbH) oder ein Einzelunternehmen, also eine Personengesellschaft, handelt, ist auch meist unerheblich.

Viele Zuschüsse für Gemeinnützige

Machen wir weiter mit der Gruppe der gemeinnützigen Rechtsformen, vom e.V. bis zur gGmbH: Auch für sie gibt es Fördermöglichkeiten in Hülle und Fülle, die Zahl der Zuschuss-Programme ist in diesem Metier sogar besonders hoch, da viele Organisationen einen besonderen Zweck verfolgen, der in ihren Statuten festgeschrieben und höchst förderwürdig ist. Viele Bildungsinstitutionen gehören beispielsweise in diese Kategorie.

Ein zentrales Programm für Kredite in diesem Sektor ist der „IKU – Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen“ der KfW, der im Übrigen auch für öffentliche Einrichtungen gilt. Private Unternehmen profitieren von diesem Programm, sofern sie mit öffentlichen Einrichtungen ein Partnerschaft eingehen (ÖPP).

Öffentliche Einrichtungen haben vielfältige Möglichkeiten

Dann gibt es noch den eben erwähnten Komplex der öffentlichen Einrichtungen, wie etwa kommunale Krankenhäuser. Da ich über einige Jahre diesen Bereich betreut habe, weiß ich, dass die Zugänge hier ebenfalls vielfältig sind.  Es gibt Zuschüsse, etwa für Baumaßnahmen, genauso wie Personalangelegenheiten oder Umweltschutzmaßnahmen. Selbstverständlich gibt es daneben auch die Möglichkeit für Darlehen.

Für Hochschulen und Forschungseinrichtungen gilt dies in gleicher Weise.

Natürlich haben auch die Kommunen und Privatpersonen Zugang zu unterschiedlichsten Fördermöglichkeiten, aber das soll heute hier nicht unser Thema sein.

Für jeden Topf den passenden Deckel

Fassen wir zusammen:

Die Fördermöglichkeiten sind viel breiter als viele vermuten. Ob klassischer Gewerbebetrieb, Freiberufler, gemeinnützige Vereine oder öffentliche Einrichtungen, Darlehen oder Zuschüsse: Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel!

Wenn Sie mehr über Ihre ganz speziellen Fördermöglichkeiten wissen möchten, sprechen Sie mich an! Zögern Sie nicht, mehr, als dass ich Ihnen sage, dass für Sie kein einziges Förderprogramm passt, kann nicht passieren. Aber ich bin sicher, so wird es nicht sein, auch für Ihre Organisationsform, auch für Ihr Vorhaben, gibt es Förderungen!

Denn: Auf jeden Topf passt ein Deckel.

Damit aus Visionen Realität werden kann!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *