Was KMU bewegt

Kennen Sie das? Manchmal sitzt man vor dem leeren Bildschirm und weiß gar nicht, wo man anfangen soll mit dem Schreiben. Welche Themen interessieren Sie am meisten? Ich möchte darüber berichten, was KMU bewegt.

Mein letzter Blogartikel ist eingeschlagen wie eine Bombe. Kaum geschrieben, kriegte ich eine Anfrage, ob er auf einer SPD-Seite erscheinen darf.
Natürlich habe ich meine Zustimmung erteilt! http://neu.deinespd.de/2017/02/22/selbststaendige-nicht-vergessen/

Wespennest Kleinunternehmer, Solo-Selbständige und Start ups 

Ich scheine in ein Wespennest gestochen zu haben. Das Thema der kleinen Unternehmen und Solo-Selbständigen bleibt weiter brisant und auf der Tagesordnung. Die Parteien müssen sich des Themas annehmen, es kann nicht sein, dass die Betroffenen, und das sind Millionen kleiner Unternehmen und Selbständige, das Gefühl haben, dass sich keiner für ihr Schicksal interessiert.

Aber nun zu einem ganz anderen Thema:

Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben es oft schwer, gute und passende Auszubildende zu finden. Geht es Ihnen auch so?

Die Suche nach geeigneten Auszubildenden

Was kostet es Sie eigentlich, einen geeigneten Jugendlichen zu finden? Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht?

Es gibt Statistiken, dass es gerade die kleinen Unternehmen bis zu 4000 € kostet, bis sie einen neuen Auszubildenden bzw. eine Auszubildende gewonnen haben.

Andererseits gibt es viele junge Leute, die gegen Ende ihrer Schulzeit immer noch recht orientierungslos sind, und nicht wissen, welche Stärken und Schwächen sie haben, und welcher Beruf für sie geeignet ist. Ja, sie kennen oftmals nur eine kleine Handvoll an Berufen und verpassen damit die Chance, vielleicht den genau für sie wie geschaffenen Beruf zu lernen.

Es gibt Handlungsbedarf!

Aus der Erkenntnis heraus, dass es Handlungsbedarf sowohl auf Seiten der Unternehmen als auch auf Seiten der Jugendlichen gibt, ist 2014 ein kleiner Verein entstanden, der hier Abhilfe schaffen will.

In 3 Phasen, einer Coaching-Phase, in der sich die jungen Leute besser kennen lernen sollen, einer Matching-Phase, in der der Kontakt zu Berufen und Ausbildungsbetrieben hergestellt wird und einer Trainingsphase, in der die Coachies gezielt auf die Bewerbung in den Unternehmen vorbereitet werden, werden die jungen Menschen optimal für den Start in die Berufswelt vorbereitet.

Ich habe die Ehre, dem Vorstand dieses Vereins anzugehören.

Was KMU bewegt

Habe ich auch hier Ihre Achillesferse getroffen? Fühlen Sie sich angesprochen?

Wenn Sie mehr über den Verein und seine Arbeit erfahren möchten, klicken Sie auf die Homepage von IBO e.V. http://ibo-ev.de/  oder schauen Sie sich auch einmal um auf der Facebook-Seite des Vereins: https://www.facebook.com/IBO-eV-1434209633508279/

Wir suchen viele Unternehmen, insbesondere im Raum Hamburg, die mit uns kooperieren wollen.

Es wird beiden Seiten geholfen: Die Unternehmen bekommen von uns bestens vorbereitete Bewerberinnen und Bewerber vorgestellt, wir leisten also einen Großteil der „Akquise“ passender Auszubildender, und die jungen Menschen finden Erfüllung in ihrer Traum-Ausbildung.

Die Erfolge der letzten 3 Jahre geben Recht: Es funktioniert!

Gemeinnützigkeit vorhanden

Übrigens: Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt!

Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen, zum Beispiel in Form einer Spende, dann können Sie dafür einen Spendenbescheinigung von uns bekommen.

Brückenbauer

Und wenn Sie auch zu den vielen kleinen und mittleren Unternehmen gehören, die großen Aufwand betreiben müssen um passende Auszubildende zu finden, sprechen Sie uns an, wahrscheinlich können wir Ihnen behilflich sein!

Wir bilden die Brücke zwischen den jungen Menschen und Ihnen.

Viele weitere Themen

Ich weiß, es gibt noch 1000 weitere Themen, die sie als InhaberIn eines kleinen oder mittleren Unternehmens bewegt, aber seien Sie gewiss, diese Kolumne wird ihre Fortsetzung finden! Ich möchte Ihre Lobby sein.

Schreiben Sie mir auch gerne, was Sie bewegt, und worüber ich einmal berichten soll. Ich bin gespannt auf Ihre Nachricht!

Herzlichst Ihre

Meike Jensen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *